s
News
  • The Bikini Diaries Vol. 5: Philipp Stähle
  • Ralf Würth
The Bikini Diaries Vol. 5: Philipp Stähle

THE BIKINI DIARIES - Im Berliner Salon und Artspace des Münchner Filmemachers und Kurators Ralf Würth und seines Partners Max Weber von der traditionsreichen Galerie MaxWeberSixFriedrich gibt es bei monatlich wechselnden Ausstellungen der Bereiche Malerei, Skulptur und Photographie aktuelle Positionen des Galerieprogramms sowie Neuentdeckungen vom internationalen Kunstmarkt zu sehen.
Kunstsinnige Kreative, Journalisten, Musiker, Designer und Filmschaffende treffen hier auf Sammler, Künstler, Kuratoren.

Die Finissage und Closing Party findet am Freitag, den 16.09.2016 während der Berlin Art Week statt.

Die Ausstellung Genie & Handwerk ist Problem inklusive Lösung, systematisches Chaos, kalkuliertes Glücksspiel. Der Titel ist eine Hommage an die gleichnamige Band, verweist außerdem auf Fragen künstlerischer Produktion und gesellschaftlicher Verfassung. Philipp Stähle zeigt eine ortsbezogene Installation, in der Malerei in Wechselwirkung mit ihrem Entstehungsprozess tritt und sich im Raum mit Texten und Objekten vernetzt.



Der in München lebende Maler, Philipp Stähle, gehört zur letzten Generation an der Schwelle zum "Digital Native": sozialisiert in der klassischen Medienlandschaft, ausgespuckt in ein global-digitales Koordinatensystem, welche alle Mechanismen der klassischen Entwicklungsszenarien außer Kraft gesetzt hat. Als Tafelbild, aber auch medienübergreifend, verarbeitet er die Zerrissenheit zeitgenössischer Lebensentwürfe, die zwischen libertärer Selbstverwirklichung und neubürgerlichem Sicherheitsstreben, privatem Kokon und optimierter Außendarstellung in den Echokammern des Internets fahrig hin- und herpendeln. Der Philosoph unter den Jungen Deutschen Malern spielt mit dem Formenvokabular einer neuen Spießigkeit und setzt Nestbau, Häuschen, Bier und Schach in einen ironischen Dialog mit den vermeintlichen Errungenschaften unserer Zeit: Coffee to go, Smartphone und E-Zigarette. Stähle bespielt die ganze Klaviatur künstlerischen Ausdrucks und erweitert seine Malerei in Objekten, Assemblagen, Lyrik, Musik und Interventionen.

  • Ralf Würth